Menu

MitarbeiterInnen von LOTTO Mecklenburg-Vorpommern spenden Blut

(Foto: LOTTO Mecklenburg-Vorpommern)(Foto: LOTTO Mecklenburg-Vorpommern)Glücklich sein ist gut für die Gesundheit. Aber Glück alleine macht nicht gesund. Und so sind MitarbeiterInnen von LOTTO Mecklenburg-Vorpommern den Aufrufen der Universitätsmedizin Rostock gefolgt und beteiligen sich an einer Blutspendenaktion.

„Wir machen nicht nur LOTTO Millionäre und sind Unterstützer von Kultur, Sport, Umwelt und Denkmalschutz im Land, sondern möchten uns auch mit persönlichem Einsatz für Mecklenburg- Vorpommern einbringen und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen,“ so Dr. Ait Stapelfeld, Geschäftsführer LOTTO MV, der sich über die rege Beteiligung seiner KollegInnen an der kurzfristigen Aktion freut.

Die MitarbeiterInnen von LOTTO Mecklenburg-Vorpommern sind dem Spendenaufruf „LOTTO MV spendet Blut – rettet Leben!“ des Geschäftsführers Dr. Ait Stapelfeld gefolgt und fanden sich bei der Universitätsmedizin Rostock am Donnerstagmittag zur Blutspende ein. „Die Spendezeit zählt bei uns als Arbeitszeit. Eine sehr sinnvolle Aktion. Ich hoffe, wir können unsere MitarbeiterInnen regelmäßig motivieren, den Patienten in MV mit Blutspenden zu helfen.“- ergänzte Ait Stapelfeld.

(Foto: LOTTO Mecklenburg-Vorpommern)(Foto: LOTTO Mecklenburg-Vorpommern)Blut ist derzeit Mangelware in den Kliniken des Landes. Insgesamt rund 14.000 Blutspenden werden täglich in Deutschland benötigt, so die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Die sonst für einige Tage ausreichenden Bestände werden gegenwärtig direkt verbraucht. Aufgrund fehlender Konserven müssen planbare Operationen teilweise verschoben werden, um die Notfallversorgung sicher zu stellen.

Weitere Informationen unter www.blutspenden.de